Warum comuny?

Etabliertes Datenmanagement in zentralen Rechenzentren bietet bei der Entwicklung von Lösungen zum mobilen Ausweisen viele Nachteile

Trinity verlagert Datenhaltung und Prozesse vom zentralen Rechenzentrum in mobile Apps

Mobiles Ausweisen mit Datenmanagement im Rechenzentrum bedeutet

Der Trend geht zu mobilen, wallet-basierten Ansätzen für mehr Komfort und Sicherheit!

Trinity liefert Software Entwicklern ein mobiles White-Label-SDK, welches sie in ihre App-Entwicklung integrieren und darüber relevante Funktionen Plug&Play erhalten.

Mit Trinity wird in der mobilen App eine sichere Ausführungsumgebung erschaffen, um Datenspeicherung und Datenweitergabe vor Hackerangriffen zu schützen. Mit der One App Multi-Faktor-Authentifzierung realisieren Entwickler eine sichere Erstellung und Nutzung von Faktoren wie Wissen und Besitz zur Nutzeranmeldung an ihrer App - ganz ohne zusätzliche App oder SMS Verfahren für einen zweiten Faktor.

Trinity organisiert die Übernahme verifzierter Daten von unterschiedlichen Datenquellen auf das Mobilgerät und ermöglicht dabei die Einbindung etablierter Dienstleister für die Lieferung von Personalausweisdaten oder zukünftig auch weiterer Attribute (Führerschein, Versichertennummer u.a.).

Mit Trinity werden verifzierte Nutzerdaten, Passwörter und Consent Bestätigung in der mobilen App und nicht im zentralen Rechenzentrum sicher gespeichert. Dabei orientiert sich Trinity bereits an den zukünftigen Vorgaben der neuen europäischen eIDAS 2.0 Verordnung. Trinity liefert alle notwendigen technischen Voraussetzungen, um die Daten in einer geschützten Wallet in der mobilen App vor Fremdzugriff zu schützen.

Dort gespeicherte Daten können für Anmeldung an zentralen Diensten oder auch Offline direkt mit dem Mobilgerät weitergegeben werden. Trinity erstellt und signiert die notwendigen Daten (als Token oder Verfiable Credential) in der mobilen App und nutzt dabei die verifizierten Daten, die in der Wallet gespeichert sind.

Der große Vorteil für die Software Entwicklung: Maximale Flexibilität bei der Datennormalisierung und -auslieferung - angepasst an den Anwendungsfall und den Bedarf von weiterzugebenden Daten.

Mit dem zusätzlich zentral betriebenen Trinity Gateway lassen sich die Daten vom Mobilgerät Ende-zu-Ende verschlüsselt an zentrale Systeme weitergeben, ohne dass der Betreiber des Trinity Gateway Zugriff auf die Daten erhält. Das ermöglicht den Betrieb des Trinity Backends (z.B. als OIDC Server) in der Public Cloud und nicht mehr im Hochsicherheitsrechenzentrum.

Trinity ermöglicht sichere Datenspeicherung und Datenverabeitung in mobilen Apps - powered by build38.

Mit Trinity Datenmanagement dezentral auf dem Mobilgerät organisieren und zentrale Datenkommunikation über die Public Cloud ermöglichen.

Die Komplexität ist uns bewusst. Mit comuny wird sie lösbar.

Diese erschweren Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen, Möglichkeiten zur Teilnahme an Ökosystemen sowie komfortablen und direkten Kundenkontakt.

Vor allem sind Identitäten und eine möglichst unbegrenzte Datennutzung ein strategischer Faktor für Ihren Geschäftserfolg.

Kunden erwarten unterschiedliche Kommunikationswege, online und analog, schnelle Erledigung ihres Anliegens und 24/7-Möglichkeiten.

Je mehr Geschäftsprozesse digital erreichbar werden umso komplexer wird es für Unternehmen, gesicherte Zugriffe und rechtssichere Prozesse zu organisieren.

  1. Es ist die richtige Person!
  2. Die gelieferten Daten sind echt!
  3. Die Daten dürfen verwendet werden!
  4. Die Datenweitergabe ist gesichert und geschützt!

 

Hierdurch entstehen für jeden einzelnen Geschäftsprozess unterschiedliche Anforderungen und Lösungsbausteine, die untereinander gekoppelt werden müssen.

Wir stehen heute vor der Konvergenz von Technologien und Anwendungsfällen. Leicht vorstellbar, wie schnell insgesamt

  • viele Personen
  • in verschiedenen Rollen
  • über verschiedene Geräte
  • auf verschiedenen Kanälen
  • in verschiedenen Kombinationen

miteinander interagieren.  

Selbst ID-Aggregatoren oder Identity-as-a-Service-Ansätze stoßen bei Datenportabilität und Verwertungsoptionen an ihre Grenzen.

Mehr denn je braucht es einerseits hochspezialisierte Kompetenzen und andererseits ihr variables Zusammenspiel.

Deshalb brauchen Unternehmen ein neues Modell, um Kundendaten kontinuierlich prüfbar, unternehmensweit und -übergreifend verwertbar, Identitäten entlang eigener Interessen steuerbar und Prozesse für Kunden komfortabler zu machen.

Diesen flexiblen und intelligenten Lösungsraum bietet der comuny Trust Data Operator.

Angesichts der zu erwartenden Größe und Komplexität einer unternehmensweit und digital übergreifend nutzbaren Kunden-ID ist es entscheidend, einen durchdachten Ansatz für Design, Skalierbarkeit und Verwaltung zu wählen. Genau hier setzt der comuny Operator an.

Mit ihm erhalten Unternehmen eine einzigartige Methode, um eigene Lösungen zu finden während sie innovative Spezialisten flexibel einsetzen.

So können sie sich auf ihre Kunden konzentrieren und sich laufend auf veränderte Marktbedingungen, neue Konkurrenten und veränderte Kundenerwartungen einstellen.

Für das variable Zusammenspiel zwischen Kundendaten, Prüfverfahren und Anwendungsprozessen brauchen Unternehmen verschiedene Verfahren. Mit comuny werden diese modularisiert und standardisiert einsetzbar.

Implementieren Sie nicht mehr einzelne Systeme. Implementieren Sie über comuny: Alle angebundenen Verfahren sind über den Operator als automatisierte Bausteine flexibel miteinander kombinier- und koppelbar. Je mehr verfügbare Lösungen, umso größer Ihre Möglichkeiten.

Der Operator erspart im Lösungsverbund viele Integrations-Aufwände für Unternehmen und erzeugt nachhaltig verwertbare, geprüfte Daten.

Mit Trinity lassen sich anspruchsvolle und komplexe Projekte, speziell im Umgang mit digitalen Kundeninformationen zukunftssicher verwirklichen.

Let's empower personal data.